Zeit für Gespräche: BuB auf dem Bibliothekartag in Frankfurt

BuB

BuB auf allen Kanälen: Online, gedruckt und seit kurzem auch mobil via App. Foto: Steffen Heizereder

Mehr als 3.500 Beschäftigte in Bibliotheken und Informationseinrichtungen werden in der kommenden Woche vom 29. Mai bis zum 2. Juni zum Bibliothekartag in Frankfurt am Main erwartet. Auch die Fachzeitschrift BuB – Forum Bibliothek und Information wird von dieser zentralen Veranstaltung für das Bibliothekswesen berichten.

Am Mittwoch, 31. Mai, und am Donnerstag, 1. Juni, stehen die beiden Redakteure Bernd Schleh und Steffen Heizereder, sowie Eleonore Kies von der IT Abteilung während der Sprechstunden am Stand der Verbände für Fragen, Kritik, Anregungen und Diskussionen bereit. Angelegt als »App-Sprechstunde« steht die im vergangenen Jahr neu eingeführte BuB-App im Mittelpunkt. »Wir erhalten durchweg positive Rückmeldungen«, sagt der Leitende Redakteur Bernd Schleh. »Dennoch wollen wir die App wie alle unsere Produkte stetig weiterentwickeln. Die kritische Meinung unserer Leser ist uns daher sehr wichtig.«

BuB-Leser können die Sprechstunden aber auch für alle anderen Fragen und Anliegen zu der Fachzeitschrift nutzen: Sie können Themen-Vorschläge unterbreiten, Kritik üben und Verbesserungsvorschläge machen. Selbstverständlich freut sich die Redaktion auch über Lob zu den Heftinhalten und den neuen Kommunikationskanälen.

BuB entwickelt sich weiter

Denn nicht nur die Einführung der mobilen App im Juli 2016 veränderte das Erscheinungsbild von BuB maßgeblich. Die Fachzeitschrift befindet sich in den vergangenen Jahren in einem steten Prozess der Weiterentwicklung. Anfang 2015 erfuhr die gedruckte Zeitschrift einen kompletten Relaunch und präsentiert sich seither in einer moderneren Optik. Und auch die Internetseite www.b-u-b.de baut die Redaktion zunehmend zu einem tagesaktuellen Portal für Fachnachrichten aus. Die Nutzerzahlen steigen entsprechend – von 200.000 im Jahr 2015 auf 300.000 im vergangenen Jahr. Erst vor kurzem experimentierte die Redaktion mit multimedialem Storytelling.

Um diesen Weg erfolgreich weiterzugehen, benötigt die BuB-Redaktion das Feedback ihrer Leser – am besten bei den Sprechstunden auf dem Bibliothekartag in Frankfurt am Main.

 

Die Termine:

Mittwoch, 31.5.2017 – »App-Sprechstunde« (14 bis 15 Uhr / Stand der Verbände)

Donnerstag, 1.6.2017 – »App-Sprechstunde« (14 bis 15 Uhr / Stand der Verbände)

 

Steffen Heizereder / 24.5.2017

Schlagworte: , ,

Ein Kommentar auf "Zeit für Gespräche: BuB auf dem Bibliothekartag in Frankfurt"

  1. […] Steffen: Zeit für Gespräche: BuB auf dem Bibliothekartag in Frankfurt, BuB […]