»Bibliothek und Schule« – neue Internetplattform freigeschaltet

Stuttgart. Die Beta-Version des Portals »Bibliothek und Schule« ist seit kurzem freigeschaltet. Das Portal ist Teil der Internetplattform »Kultur und Schule« und vernetzt Bibliotheken mit Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten und Jahrgangsstufen. »Kultur und Schule« lädt Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Bildungsträger, Kulturschaffende und Kulturvermittler dazu ein, sich zu informieren, miteinander in Kontakt zu treten und gemeinsame Projekte anzugehen.

»Bibliothek und Schule« dient der Vernetzung der Akteure kultureller Bildung. Das Portal macht die Suche nach Lernangeboten von Bibliotheken leicht, stellt Neuigkeiten über das pädagogische Angebot der Bibliotheken für Lehrer, Kinder und Jugendliche bereit und dient dem Austausch zwischen Schule und Bibliothek. Das Angebot reicht vom Bilderbuchkino für die Allerkleinsten bis hin zu Schulungen in wissenschaftlicher Datenbankrecherche für Seminarkurse. Damit stellt dieses Portal erstmals die Serviceangebote im Bereich Schule aller Bibliothekstypen Baden-Württembergs in einem Überblick zusammen – quer über die Sparten öffentliche und wissenschaftliche Bibliothek hinweg.

Bibliotheken aller Sparten vertreten

Angebote von Bibliotheken aller Sparten – von kleinen Gemeindebibliotheken, über Stadtbüchereien bis hin zu den großen Stadtbibliotheken und den Universitäts- und Landesbibliotheken – sind unter einer Suchmaske recherchierbar. Somit wird die für Lehrerinnen und Lehrer nicht unbedingt eingängige Trennung von öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken überwunden und es können auch zufällig ungeahnte und spannende Angebote entdeckt werden. Dabei können Lehrerinnen und Lehrer entweder anhand einer Karte gezielt nach Angeboten ihrer Region suchen oder nach bestimmten Kriterien (Zielgruppe, Themen, Fächer, Altersstufen, Postleitzahlbereichen) Bibliotheksangebote recherchieren. In einem weiteren Reiter wird anschaulich dargestellt, welche Ziele Bibliotheken mit ihren Lernangeboten im Bereich Bibliothekspädagogik und Informationskompetenz verfolgen.

Selbstverständlich lebt die Seite von der Beteiligung der Bibliotheken, die dort ihre Angebote selbst einstellen und aktualisieren können. Im Winter 2014/15 laufen baden-württembergweit Workshops, in denen das Backend der Plattform vorgestellt wird. Aber auch ohne Workshops ist das Content-Management-System sehr leicht und intuitiv zu bedienen. Marcus Kohlbach,  Projektkoordinator von »Kultur und Schule« bietet hierbei Unterstützung. Darüber hinaus können sich interessierte Bibliotheken aus dem öffentlichen Bibliotheksbereich an die Fachstellen für das Öffentliche Bibliothekswesen bei den Regierungspräsidien sowie an den Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Bibliotheksverbands wenden. Kolleginnen und Kollegen aus den wissenschaftlichen Bibliotheken wenden sich an Maren Krähling, Badische Landesbibliothek, die die wissenschaftlichen Bibliotheken des Netzwerks Informationskompetenz Baden-Württemberg im Redaktionsteam vertritt.

Das Redaktionsteam

Das Redaktionsteam, das mit Monika Ziller (Stadtbibliothek Heilbronn), Ursula Ermers (Fachstelle für Katholische Büchereiarbeit Diözese Rottenburg-Stuttgart),  Bettina Harling (Stadtbibliothek Mannheim), Fredericke Mertel (Regierungspräsidium Freiburg, Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen) sowie Maren Krähling (Badische Landesbibliothek, NIK-BW), Vertreterinnen und Vertreter aller Bibliothekstypen umfasst, hat im Frühjahr und Sommer 2014 das Portal »Bibliothek und Schule« gemeinsam mit dem Projektkoordinator Marcus Kohlbach entwickelt.

Zur Interentseite von »Bibliothek und Schule«: http://www.bibliothek-und-schule.info/

Kontakte:

Maren Krähling, Badische Landesbibliothek, NIK-BW, kraehling@blb-karlsruhe.de

Monika Ziller, Stadtbibliothek Heilbronn, Geschäftsführerin des Deutschen Bibliotheksverbands – Landesverbands Baden-Württemberg e.V.  (geschaeftsstelle@bw.bibliotheksverband.de)

Marcus Kohlbach, Projektkoordinator „Kultur und Schule“ (projektkoordination@kultur-und-schule-bw.info)

(red /27.12.2014)

Kommentare geschlossen