Archiv für Februar 2018

Ich, der Roboter, helfe dir, dem Bibliothekar: Die Bibliothek des MPI Luxemburg als Wegbereiter

Der Inventur-Roboter Tory im Einsatz in der Bibliothek des Max-Planck-Instituts in Luxemburg. Bei einem Testlauf im Oktober 2016 arbeitete der Roboter mit einer Erfassungsgenauigkeit von mehr als 99 Prozent. Fotos: Max-Planck-Institut Luxemburg   Das Jahr 2012 war das Gründungsjahr des Max Planck Institute (MPI) Luxembourg for International, European and Regulatory Procedural Law[1] und der angeschlossenen

[weiterlesen …]



Prof. Gabriele Beger mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Hamburg. Der Bundespräsident verleiht der Direktorin der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (SUB) Prof. Dr. Gabriele Beger das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für ihre richtungsweisende Arbeit für das gesamte deutsche Bibliothekssystem und ihr Engagement als ehrenamtliche Verfechterin umsetzbarer Regelungen im Urheberrecht. Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank hat die höchste Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl heute

[weiterlesen …]



Bibliotheca Palatina: Ein einmaliger Bücherschatz ist digital wiedervereint

Bibliotheca Palatina, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg

  Eine der wertvollsten Sammlungen von Handschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit – die Bibliotheca Palatina – ist nach jahrhundertelanger Trennung zumindest virtuell wiedervereint worden: Dazu hat die Universitätsbibliothek Heidelberg nicht nur die deutschsprachigen Handschriften in ihrem eigenen Bestand digitalisiert, sondern auch die lateinischen Codices, die sich seit fast 400 Jahren hinter den Mauern

[weiterlesen …]



»K« für Kunstwerk: Kunst in der Staatsbibliothek zu Berlin

  Die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz gehört zu den größten Bibliotheken der Welt.[1] Der Name änderte sich vielfach, von der Churfürstlichen zur Königlichen Bibliothek, von der Preußischen Staatsbibliothek zu einer geteilten Institution als Deutsche Staatsbibliothek und Westdeutsche Bibliothek oder Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Seit 1992 gibt es die Staatsbibliothek zu Berlin. Sie ist Teil

[weiterlesen …]



ZLB zieht positive Bilanz für 2017 – trotz stagnierender Neubaupläne

Zentral- und Landesbibliothek Berlin, ZLB, Berlin, Amerika-Gedenkbibliothek, Berliner Stadtbibliothek

  1,4 Millionen Menschen haben 2017 die Zentral- und  Landesbibliothek Berlin (ZLB) besucht. Damit ist sie die bestbesuchte Kultureinrichtung der Hauptstadt. Anlässlich des Jahrespressegesprächs Anfang Februar haben die ZLB-Verantwortlichen von einer positiven Entwicklung der Einrichtung im vergangenen Jahr berichtet. Die Zahl der Arbeitsplätze für die Nutzer stieg demnach in den letzten drei Jahren  um 30

[weiterlesen …]



Papierentsäuerung in Badischer Landesbibliothek geht voran

  Karlsruhe. Die meisten zwischen 1850 und 1990 produzierten Papiere enthalten ligninhaltige Fasern und saure Substanzen. Im Laufe der Zeit verlieren sie ihre Stabilität, werden braun und brüchig. Archive und Bibliotheken setzen daher seit den 1990er-Jahren verschiedene Verfahren zur Papier- entsäuerung ein. Wie die Badische Landesbibliothek jetzt mitteilt, konnte die Bibliothek im Dezember 2017 ein

[weiterlesen …]