Archiv für Januar 2018

Kinder und Jugendliche entwerfen Berliner Lexikon der Stadtgesellschaft

  Berlin. Was wissen wir? Was wollen wir lernen? Was ist wichtig zu wissen? Mit dem Projekt »wissenteilen« starten die S27 – Kunst und Bildung (S27), die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) und sieben weitere Stadtteilbibliotheken ein gemeinsames Projekt. Kinder und Jugendliche machen sich in Schulkursen und Stadtumfragen auf die Suche nach dem verborgenen Wissen

[weiterlesen …]



Vom Leben und Sterben – Ausstellung in Korbach

Korbach. Das Wolfgang-Bonhage-Museum in Korbach (Hessen) zeigt bis zum 8. April in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Korbach, dem Ökumenischen ambulanten Hospiz Korbach und der Initiative Sternenkinder die Ausstellung »…und dann bist du tot! Wie Bilderbücher vom Leben und Sterben erzählen«. Sterben und Tod sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig – von den Nachrichten im Fernsehen bis

[weiterlesen …]



Konferenz »Semantic Web in Libraries« 2017 – Videos und Folien online

SWIB, ZBW, Hamburg, hbz, Semantic Web in Libraries

  Kiel/Hamburg/Köln. Die neunte internationale Konferenz Semantic Web in Libraries (SWIB) 2017 brachte rund 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 26 Ländern und sechs Kontinenten zusammen. Zahlreiche Mitwirkende wurde per Livestream zugeschaltet. Das teilte die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, die die Konferenz zusammen mit dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen ausrichtet, mit. Fünf früh ausgebuchte Workshops und

[weiterlesen …]



Innovators Lounge: Bibliotheken als City-Hubs in der digitalen Gesellschaft

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) richtet am 23. Januar 2018 in der Zentralbibliothek Hamm eine Innovators Lounge mit dem Titel »Die Bibliothek von morgen« aus. Die Innovators Lounge hat das Ziel, kommunale Zukunftsthemen aufzugreifen und zu diskutieren. In Hamm führen praxisnahe Fachvorträge in die Thematik ein. Die anschließende Podiumsrunde mit kommunalen Vertretern und Know-how-Trägern

[weiterlesen …]



RSWK reloaded – Verbale Sacherschließung im Jahr 2018

  Interesse an einem bestimmten Thema und der Wunsch nach Literatur, die sich damit beschäftigt, ist vermutlich einer der häufigsten Gründe, warum Menschen sich an Bibliotheken wenden. Umso eigenartiger ist es, dass die bibliothekarische Sacherschließung (oder Inhaltserschließung, wie sie heute oft heißt) so wenig Lobby hat und vielfach nur als Kostenfaktor wahrgenommen wird. Eine gute

[weiterlesen …]