Archiv für Juni 2017

Bundestag beschließt Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG)

  Am letzten Sitzungstag des Bundestags vor der Sommerpause und der Bundestagswahl im September verabschiedeten die Abgeordneten das Urheberrechts-Wissensgesellschaft-Gesetz (UrhWissG) mit den Stimmen der Regierungsfraktion aus CDU und SPD. Die Linke stimmten gegen den Regierungsentwurf, die Grünen enthielten sich. Wie der Deutsche Bundestag auf seiner Internetseite mitteilt, sieht der Gesetzentwurf vor, die gesetzlichen Regeln für

[weiterlesen …]



19:1 – Vorstände von BIS und SAB stimmen für Fusion zu Bibliosuisse

  Die Vorstände der Schweizer Bibliotheksverbände BIS und SAB haben an einer gemeinsamen Sitzung beschlossen, ihren Mitgliedern den Zusammenschluss zu einem neuen Verband Bibliosuisse zu beantragen. Wie die beiden Verbände mitteilen, entscheiden die Mitglieder darüber an außerordentlichen Versammlungen am 12. März 2018 in Biel. Die gemeinsame Arbeitsgruppe (AG) Bibliosuisse hat nach gut einem Jahr Arbeit

[weiterlesen …]



Universitätsbibliothek Leipzig ist »Bibliothek des Jahres 2017«

Bibliothek des Jahres, Leipzig, dbv, Deutscher Bibliotheksverband

  Die Universitätsbibliothek Leipzig erhält den mit 20.000 Euro dotierten nationalen Bibliothekspreis des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) und der Deutschen Telekom Stiftung. Er wird am Dienstag, dem 24. Oktober 2017, dem »Tag der Bibliotheken«, in Leipzig zum achtzehnten Mal verliehen. Wie der dbv mitteilt, wird mit der Universitätsbibliothek (UB) Leipzig eine Bibliothek ausgezeichnet, die kontinuierlich auf

[weiterlesen …]



Leseclubs starten in den Sommer

  Die Leseclubs im Sommer 2017 stehen in den Startlöchern, motiviert, den Erfolg des vergangenen Jahres zu wiederholen. Die aus zwölf Bundesländern zusammengetragene Statistik von 2016 zeigt, dass dem nichts im Wege steht. Die Clubs erfreuen sich auch weiterhin großer Beliebtheit. Rund 105.000 Kinder und Jugendliche aus 1.046 Bibliotheken lasen letzten Sommer insgesamt 645.012 Bücher

[weiterlesen …]



Provenienzerschließung am Altbestand

  In der Dezemberausgabe 2016 hat BuB ausführlich über den schwierigen Umgang mit »NS-Raubgut« informiert. Damit ist das Thema Provenienzforschung aber keineswegs abgeschlossen, wie Annelen Ottermann im folgenden Beitrag aufzeigt. Anhand des HeBIS-Verbunds und der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek Mainz gibt sie einen exemplarischen Einblick in ein aktuelles Provenienzforschungsprojekt abseits der NS-Raubgutforschung. Provenienzerschließung zwischen Dienstleistung und Forschung

[weiterlesen …]



Arbeit 4.0 – Bibliotheksarbeit neu und weiter denken

Arbeit 4.0

  Neben der Diskussion um das Urheberrecht für die Wissenschaft spielt der Begriff „Arbeit 4.0“ eine zentrale Rolle beim diesjährigen Bibliothekartag. Wie die veranstaltenden Verbände Berufsverband Information Bibliothek (BIB) und Verband Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB) mitteilten, verdeutlichten die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt, dass auch Bibliotheken organisatorische Veränderungen durchlaufen, für die es die

[weiterlesen …]



Für ein besseres Urheberrecht: Bibliotheken wenden sich an die Politik

BIB, VDB, Bibliothekartag, Vesna Steyer, Konstanze Söllner, Heiner Schnelling

  Mehr als 3600 Bibliotheksbeschäftigte diskutieren vom 30. Mai bis 2. Juni 2017 auf dem 106. Deutschen Bibliothekartag in Frankfurt am Main die derzeit bestimmenden Themen der Bibliotheksbranche: über Open Access wird gesprochen, Dauerbrennerthemen wie Bibliotheksbau stehen auf der Tagesordnung und auch Veranstaltungen zum agilen Arbeiten, zu Arbeit 4.0., haben es prominent in das Hauptprogramm

[weiterlesen …]