Archiv für November 2016

Aktionsbündnis unterstützt Protest

Das Aktionsbündnis »Urheberecht für Bildung und Wissenschaft« unterstützt den Protest aus so gut wie allen Bundesländern und von vielen Hochschulen gegen den zwischen Kultusministerkonferenz (KMK) und VG-Wort ausgehandelten Rahmenvertrag zur Vergütung bei Nutzungen entsprechend Paragraf 52a Urheberrechtsgesetz (UrhG). In den Hochschulen besteht große Unsicherheit, wie mit dieser Situation ab dem 1. Januar 2017 — das

[weiterlesen …]



DGI-Zertifikatslehrgang Informationsassistenz 2017

Der berufsbegleitende DGI-Lehrgang Informationsassistenz 2017 findet in zwei mal zwei Wochenblöcken voraussichtlich vom 6. bis 19. Februar sowie vom 13. bis 25. März 2017 in Frankfurt am Main statt. Wie die Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen (DGI) mitteilt, vermittelt der Intensiv-Lehrgang Mitarbeitern aus Wirtschaft, Handel, Medien und Verwaltung alle einschlägigen theoretischen Grundlagen und vertieft

[weiterlesen …]



Informations- und Kommunikationsbranche erlebt Beschäftigungsaufschwung bei 50- bis 65-Jährigen

Ältere Menschen haben bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. In nur fünf Jahren ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zwischen 50 und 65 Jahren um 30 Prozent auf 9,8 Millionen gestiegen. Das zeigt eine Auswertung der Initiative »7 Jahre länger« auf Basis von Daten der Bundesagentur für Arbeit. Im gleichen Zeitraum wuchs die Zahl der Menschen

[weiterlesen …]



13. Bundesweiter Vorlesetag: Mehr als 130.000 Vorleser machen mit

Vorlesetag

  Im ganzen Land heißt es am 18. November wieder: Deutschland liest vor! Wie die Stiftung Lesen mitteilt, beteiligen sich mehr als 130.000 Vorleserinnen und Vorleser am 13. Bundesweiten Vorlesetag – und damit rund 20.000 mehr als im Vorjahr. Die Initiatoren des Vorlesetags, DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung, wollen mit dem Aktionstag ein öffentlichkeitswirksames

[weiterlesen …]



Über Medienkompetenz für Schüler diskutiert

Medienkompetenz

Hamburg. Wie findet Unterricht heute statt, wie wird er in Zukunft ablaufen und wie können (Schul-)Bibliotheken die Medienkompetenz der Schüler gemeinsam mit den Schulen fördern? Dieser Frage gingen sechs Referenten und 70 Teilnehmer beim Seminar »Medienkompetenz entwickeln mit der (Schul-)Bibliothek« nach, das Mitte Oktober in der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg stattfand. Wie die Zukunft des

[weiterlesen …]



Kinder- und Jugendbuchwochen: 300 Veranstaltungen in zwei Wochen

Die »Vorlesestudie 2016« der Stiftung Lesen hat es gerade wieder gezeigt: Vorlesen ist wichtig. Rund 90 Prozent der Fünf- bis Zehnjährigen in Deutschland mögen es, wenn sie Geschichten vorgelesen bekommen. Wenn es etwas zu verbessern gibt, ist die Antwort vieler Kinder eindeutig und lautet: »Lest uns mehr vor!« Gelegenheit dazu bieten auch in diesem Jahr

[weiterlesen …]



EuGH: Bibliotheken dürfen E-Books wie gedruckte Bücher verleihen

EuGH

  Nach der Vorabentscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) im Fall C‑174/15 (Vereniging Openbare Bibliotheken / Stichting Leenrecht) dürfen Bibliotheken in der gesamten Europäischen Union E-Books verleihen. Wie der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) mitteilt, ist demnach die Verleihrechts-Richtlinie aus dem Jahr 2006 (2006/115/EG) so auszulegen, dass das »Verleihen«, das dort definiert ist als »zeitlich begrenzte Gebrauchsüberlassung«, auch

[weiterlesen …]



HdM: Neue Module für Kontaktstudium

  Im Sommer 2016 hat die Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart  das Kontaktstudium Bibliotheks- und Informationsmanagement gestartet, ein Studiengang zur beruflichen Weiterbildung. Die HdM will den Studierenden nach eigenen Angaben dabei eine flexible, praxisnahe und wissenschaftlich fundierte Qualifizierung bieten, die auf die Anforderungen als Führungskraft im Bibliotheks- und Informationssektor ausgerichtet ist. Das Kontaktstudium besteht

[weiterlesen …]



Hoher Norden zu Gast im Südwesten – die 66. Stuttgarter Buchwochen

Stuttgart. Die 66. Stuttgarter Buchwochen bekommen dieses Jahr Besuch aus dem hohen Norden: Norwegen ist das Gastland der Veranstaltung, die vom 10. November bis 4. Dezember im Stuttgarter Haus der Wirtschaft stattfindet. Veranstalter sind der Landesverband Baden-Württemberg des Börsenverein des Deutschen Buchhandels und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Sechs Autorinnen und Autoren

[weiterlesen …]



Nur noch wenige Tage: Call for Papers für Bibliothekartag in Frankfurt endet

Frankfurt am Main. Vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2017 findet in Frankfurt am Main der 106. Deutsche Bibliothekartag statt. Vorschläge für Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und Hands-On Labs können noch bis zum 18. November eingereicht werden. Das Motto der größten und zentralen Fortbildungsveranstaltung für das deutsche und europäische Bibliothekswesen lautet 2017 »Medien – Menschen

[weiterlesen …]