Archiv für Juli 2015

Bibliothek Neustadt wird zum »Café International«

Die Bibliothek Neustadt, gelegen im multikulturellen Szeneviertel Dresdens, ist die modernste und größte Stadtteilbibliothek der Stadt. Sie zog im Dezember 2014 in neue Räume mit eigenem Veranstaltungsraum und Selbstverbuchung. Dort fand am 1. Juli das erste »Café International« statt. Die Diplom-Bibliothekarin Zsofia Röhr berichtet von der Veranstaltung: Ausgangspunkt für die Idee eines Café International war

[weiterlesen …]



Willkommen! Flüchtlingsprojekte in deutschen Bibliotheken

  Asylkreis, Runder Tisch Asyl … überall schließen sich Menschen zusammen, um den neuankommenden Flüchtlingen aus aller Welt eine Willkommenskultur zu bieten. Dabei kooperieren Bürger, Kirchen, Gemeinden, Vereine, Verbände, Organisationen – und Bibliotheken sind selbstverständlich auch mit dabei. Die Aufgabe ist nicht einfach, weil man bei der Zielgruppe nicht von einer homogenen Sprach- oder Landeskultur

[weiterlesen …]



DGI-Forum Wittenberg setzt sich mit Digitalisierung des Alltags auseinander

Das DGI-Forum Wittenberg vom 24. bis 26. September 2015 zum Thema »True Fiction: Die Digitalisierung unseres Alltags« setzt sich konstruktiv-kritisch mit den öffentlichen, privaten und industriellen Entwicklungen des Informationszeitalters auseinander. Das komplette Programm und das Anmeldeformular ist hier zu finden. Kurzentschlossene erhalten noch bis zum 31. Juli einen Frühbucher-Rabatt für das Forum Wittenberg 2015. (red /

[weiterlesen …]



Spektakuläre Architektur: UB-Freiburg geht in Betrieb

Freiburg. »Das Herz der Universität Freiburg schlägt wieder«, sagt Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Die Universitätsbibliothek (UB) hat den Probebetrieb im sanierten Gebäude aufgenommen – und ist nun nach Ansicht der Universitätsverantwortlichen eine der modernsten und größten Universitätsbibliotheken Europas. »Die neue UB setzt nicht nur ein spektakuläres architektonisches Ausrufungszeichen, sondern bietet ihren Nutzerinnen

[weiterlesen …]



De Gruyter und Nomos stellen Titel bei Booktex ein

Der Stuttgarter E-Vertriebsdienstleister Booktex hat Verträge mit den Verlagen De Gruyter und Nomos über die Aufnahme von Titeln auf der Plattform www.digitaler-semesterapparat.de ge-schlossen. De Gruyter wird über 10.000 E-Books bereitstellen, aus denen über die Plattform Auszüge für digitale Semesterapparate und E-Learning-Plattformen lizenziert werden können. Die Nomos Verlagsgesellschaft beteiligt sich mit über 1 000 Zeitschriftenausgaben. Damit wächst

[weiterlesen …]



NS-Raubgut in der Pfälzischen Landesbibliothek: Geschichte, Strukturen, Opfer

Speyer. Während der Zeit des Nationalsozialismus erwarb die Pfälzische Landesbibliothek rund 60.000 Bände durch Ankauf, Geschenke oder Tausch mit anderen Bibliotheken. Einige dieser Bücher haben eine besondere Geschichte: Sie gehörten Personen und Körperschaften, die aus weltanschaulichen oder politischen Gründen verfolgt wurden – Juden, Kommunisten, Sozialisten, Freimaurer, Katholiken, Pazifisten. Die Opfer wurden jedoch nicht nur in

[weiterlesen …]



Bibliotheksindex BIX 2015 veröffentlicht – Ende des Jahres wird das Projekt eingestellt

  Berlin. Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) hat am 15. Juli die Ergebnisse des Bibliotheksindex BIX 2015, dem für Bibliotheken freiwilligen, bundesweiten Leistungsvergleich veröffentlicht: 209 Bibliotheken von der kleinen Gemeindebibliothek bis zur Universitätsbibliothek  unterzogen sich einer Analyse ihrer Leistungsdaten. Nach Angaben des dbv zeigen sie dabe, dass sie deutschlandweit  zu den führenden Einrichtungen gehören, wenn es

[weiterlesen …]



Eröffnung des Lesesommers Rheinland-Pfalz

Der Lesesommer Rheinland-Pfalz setzt auch in diesem Jahr seine Erfolgsgeschichte fort. Die größte Leseförderaktion des Landes für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und sechzehn Jahren, die vom 13. Juli bis 12. September 2015 bereits zum achten Mal stattfindet, verzeichnet mit 172 teilnehmenden Bibliotheken einen neuen Rekord bei der Zahl der Veranstaltungsorte. Kulturstaatssekretär Walter Schumacher, der

[weiterlesen …]



Neue Arbeitsmöglichkeiten: HdM-Lernwelt für Studenten

Der Senat der Hochschule der Medien (HdM) weihte die neue Lernwelt ein. Sie steht ab sofort allen Studenten zum Lernen und Arbeiten zur Verfügung. Auf 440 Quadratmetern finden sie Einzel- und Gruppenarbeitsplätze, mobile Möbelstücke, Wände und Monitore, die sie je nach Bedarf zusammenstellen können. Bis zu 199 Studierende können die Lernwelt nutzen. Auf der Fläche der ehemaligen

[weiterlesen …]



Das Hochschulbibliothekssystem als Grundlage zeitgemäßer Informationsversorgung – Tagung am 6. Oktober in München

Zur Tagung „Das Hochschulbibliothekssystem als Grundlage zeitgemäßer Informationsversorgung – 30 Jahre Fachbibliotheken an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) lädt die Universitätsbibliothek der LMU nach München ein. Die Tagung wird veranstaltet mit dem VDB-Landesverband Bayern. Spielt im digitalen Zeitalter die räumliche Struktur eines Hochschulbibliothekssystems noch eine Rolle? Welchen Mehrwert hat ein einheitliches System gegenüber einzelnen Standorten? Welche Orte, Bauten, Services und

[weiterlesen …]