Archiv für Oktober 2014

Swets und Schweitzer Fachinformationen vereinbaren Zusammenarbeit

pr. – Gemeinsam geben die Swets Information Services GmbH (in Insolvenz) sowie Schweitzer Fachinformationen OHG folgende Erklärung ab: Swets Information Services in Deutschland und Schweitzer Fachinformationen haben Zusammenarbeit vereinbart. München, 16. Oktober 2014. Der laufende Geschäftsbetrieb von Swets Deutschland wird bis zum 30.11.2014 aufrechterhalten und danach unter dem Dach von Schweitzer Fachinformationen fortgeführt. Gemeinsam verfolgen

[weiterlesen …]



Kunden steuern den Bestand: PDA am Beispiel der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln

Frankfurt am Main. Nutzergesteuerte Erwerbung. Das ist nichts Neues. Seit langem schon gibt es die altbekannten Formulare für Anschaffungsvorschläge. Aber ist das effektiv? „Nein“, sagt Peter Kostädt, Leiter des IT-Dezernats der Universitäts- und Stadtbibliothek (USB) Köln anlässlich des 10. Deutschen Bibliotheksleitertages in Frankfurt am Main. Bei einer Auswertung sei der Bibliotheksleitung der USB aufgefallen, dass ein

[weiterlesen …]



Forschungsprojekt: FH Potsdam visualisiert Bestände der Deutschen Digitalen Bibliothek

Potsdam. Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) hat ihre Bestände im Rahmen eines Forschungsprojekts zusammen mit der Fachhochschule Potsdam visualisiert. Die Kulturobjekte wurden in Grafiken zusammengefasst. Herausgekommen sind Übersichten über die grobe zeitliche und räumliche Verteilung von über sieben Millionen Objekten und die verknüpften Themen, Personen und Organisationen. Nach Angaben der Fachhochschule hatte das Forschungsprojekt das

[weiterlesen …]



FaMIs zufrieden mit Auftritt auf Frankfurter Buchmesse

Frankfurt am Main. „FaMI – mehr als nur vier Buchstaben.“ Unter diesem Motto gestalteten die angehenden hessischen und rheinland-pfälzischen Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste(FaMI) des dritten Ausbildungsjahres ihren diesjährigen Auftritt auf der Frankfurter Buchmesse. Neue Angebote, wie das Basteln von Lesezeichen, und ein Auftritt auf der hot-spot-Bühne sorgten nach Angaben von Karin Holste-Flinspach, Vorsitzende der Kommission

[weiterlesen …]



Neu in der BuB-Redaktion

Das Büro ist hell, der Arbeitsplatz geräumig und die Reutlinger Marienkirche spiegelt sich im geöffneten Fenster hinter meinem Bürostuhl. Es erwartete mich ein freundlicher Empfang der neuen Kollegen an einem sonnigen ersten Arbeitstag als Redakteur bei der Fachzeitschrift BuB. Seit dem 1. Oktober bereite ich für Sie, liebe Leser, die Nachrichten und Hintergrundberichte zur Bibliotheksbranche

[weiterlesen …]



Digital ist besser? Möglichkeiten der digitalen Leseförderung in Bibliotheken

Frankfurt am Main. Immer mehr Kinder und Jugendliche nutzen immer mehr digitale Medien – und das immer früher. Die aktuellen Forschungsergebnisse zu digitalen Lesegewohnheiten und Beispiele aus der Praxis, wie Kinder mithilfe digitaler Medien zum Lesen animiert werden können, stellten Ulrike Weber von der Stiftung Lesen und Kathrin Hartmann vom Deutschen Bibliotheksverband (dbv) am Donnerstag,

[weiterlesen …]



Das Freihandelsabkommen TTIP betrifft auch die Bibliotheken

Größer könnten die Gegensätze nicht sein: Für die einen ist TTIP »Ein Programm für Wohlstand«, für Innovation, Wachstum und Arbeitsplätze durch Freihandel, die große Chance zur Belebung der Weltwirtschaft, ein Symbol für die Stärkung der transatlantischen Allianz gegen die Despoten des Ostens und der Einstieg in die längst überfällige Beseitigung von staatlichen Kultursubventionen; für die

[weiterlesen …]



OCLC: Aus Kunden wurden Mitglieder

Frankfurt am Main. Seit Juli sind alle deutschen Kunden des Online Computer Library Centers (OCLC) vollwertige Mitglieder. Anlässlich des 10. Bibliotheksleitertags am 7. Oktober in Frankfurt am Main wies Barbara Lison, Leiterin der Stadtbibliothek Bremen und Mitglied im OCLC-Aufsichtsrat, dem sogenannten Board of Trustees, noch einmal auf diese wichtige Änderung hin. Dass aus Kunden nun

[weiterlesen …]



Ausstellung: Restaurieren nach dem Brand in Weimar

Weimar. Eine aktuelle Ausstellung zeigt Stand und Fortschritte der Restaurierungsarbeiten an der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar und erläutert die technischen Möglichkeiten zur Erhaltung der 118 000 brand- und löschwassergeschädigten Bücher und Notenhandschriften aus der Zeit des 15. bis 20. Jahrhunderts. Restaurierungs-fachlich steht dabei das in Weimar praktizierte Konzept der Mengenbehandlung bei der Einband-

[weiterlesen …]



Schweitzer engagiert sich für die Weiterführung des SWETS Geschäfts

pr. – München, 07. Oktober 2014. Schweitzer Fachinformationen hat ein indikatives Angebot zum Erwerb der Kundenkartei von Swets abgegeben. Eine finale Entscheidung wird ab Mitte Oktober erwartet. Dieses Angebot von Schweitzer Fachinformationen beinhaltet auch die Übernahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, gemäß HGB § 613a, entsprechend des angestrebten Geschäftsumfangs. Allen Kunden, die zu Schweitzer wechseln, wird

[weiterlesen …]