Archiv für Mai 2014

Springer kennzeichnet seine Zeitschriftenartikel mit CrossMark

pr. – New York | Heidelberg, 15. Mai 2014Ab sofort kennzeichnet Springer seine Zeitschriftenartikel mit dem CrossMark Logo. CrossMark ist ein Service von CrossRef, mit dem Inhalte aus Journal-Beiträgen gekennzeichnet werden. Dadurch sind ab jetzt alle neu erscheinenden Zeitschriftenartikel so markiert, dass der Leser sofort erkennen kann, dass ihm die letzte und aktuell gültige Ausgabe

[weiterlesen …]



ekz-Tochter divibib und OCLC kooperieren

pr. – Verwaltung von E-Medien wird jetzt noch komfortabler: ekz-Tochter divibib und OCLC kooperieren für bessere Integration des E-Medien-Angebotes Über mehr Komfort bei der Ausleihe von E-Medien dürfen sich künftig viele Nutzer der Onleihe freuen. In einem gemeinsamen Entwicklungsprojekt optimieren divibib GmbH und OCLC GmbH derzeit die Einbindung von E-Medien in den OPAC der Bibliothek.

[weiterlesen …]



GBI-Genios: Presseportal für öffentliche Bibliotheken

pr. – GBI-Genios bietet öffentlichen Bibliotheken mit der eBib-Solution die größte deutschsprachige Pressedatenbank mit 350 überregionalen und lokalen Tages- & Wochenzeitungen sowie 730 Zeitschriften. Das Portal kann individuell gestaltet werden und lässt sich ganz einfach per Link auf der Website der Bibliotheken integrieren. Eine unbegrenzte Anzahl von Lesern können gleichzeitig aus den Bibliotheksräumen darauf zugreifen

[weiterlesen …]



Call Center Verband Deutschland unterstützt CRM-expo

pr. – Messe Stuttgart und Interessenverband der Callcenter-Wirtschaft kooperieren Der Call Center Verband Deutschland e.V. (CCV) ist Partner der diesjährigen CRM-expo. Damit bestätigt er die Bedeutung der Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement für IT-Verantwortliche seiner Branche. Zu den 340 Mitgliedern des beim Deutschen Bundestag gelisteten Verbandes zählen führende Unternehmen aus den Bereichen Handel, Banken und Versicherungen sowie

[weiterlesen …]



Mehrwertsteuersatz für E-Books soll sinken

Berlin. Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) begrüßt die auf der Klausurtagung der Fraktionsspitzen der Koalitionsparteien in Königswinter beschlossene Vereinbarung, den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent für gedruckte Medien künftig auch für E-Medien anzuwenden.  Nach Ansicht des Verbandes erkennen die Koalitionsparteien mit der steuerlichen Gleichstellung von E-Books, E-Paper und Hörbüchern die besondere Rolle der E-Medien im digitalen

[weiterlesen …]