Archiv für Dezember 2013

Massive Verbesserungen in der Entgeltordnung Bund!

Im langwierigen Kampf um bessere Eingruppierungsregelungen erlebten die Bibliotheksbeschäftigten seit 2011 durch die neue Entgeltordnung der Tarifgemeischaft der Länder (TdL) zuletzt Jahre der tiefen Frustration – nun ist zur Abwechslung einmal Feierstimmung angesagt: Die zum 1. Januar 2014 in Kraft getretene Entgeltordnung des Arbeitgebers »Bund« (EntgO Bund) stellt für Bibliotheksverhältnisse eine regelrechte Sensation dar. Die

[weiterlesen …]



Deutsche Internetbibliothek hört zum Jahresende auf

Konstanz. Das Projekt »Deutsche Internetbibliothek« (DIB) ist im Bereich der Öffentlichen Bibliotheken eines der wenigen Kooperationsmodelle, das bundesweit erfolgreich durchgeführt wurde. Die zehnjährige Erfolgsgeschichte der DIB hat gezeigt, dass Kooperation unter Öffentlichen Bibliotheken auch über enge Kommunalgrenzen hinweg möglich ist und dem Kunden so gemeinsam ein moderner Service geboten werden kann. Die DIB begann in

[weiterlesen …]



Zuschüsse für IFLA-Kongress 2014 in Lyon

Lyon (Frankreich). Ab sofort  können beim Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees Deutschland Anträge auf Reisekostenzuschüsse für die aktive Teilnahme am „80. IFLA-Weltkongress Bibliothek und Information“ vom 16. bis 22. August 2014 in Lyon eingereicht werden. Informationen zum  Procedere gibt es unter http://www.ifla-deutschland.de/de/ifla_konferenzen/reisekosten.html. Frist für die Antragsstellung ist der 15. Februar 2014. Die „aktive Teilnahme“ beinhaltet zum Beispiel einen Vortrag (Paper)

[weiterlesen …]



Ein breites Spektrum – Das Konzept für die moderne Bibliothek in Deutschland und Dänemark

In den letzten Jahren sind in Deutschland viele schöne und sehr gute Bibliotheken entstan-en, wie zum Beispiel die Stadt- und Landesbibliothek Dortmund. Die Bibliothek ist ein gutes Beispiel dafür, wie eine Bibliothek den Wandel einer Stadt und einer Region von einer Industrie- zu einer Wissensgesellschaft unterstützen kann. Foto: Stefanie Kleemann, Dortmund-Agentur

Deutschland verfügt über eine so große Zahl und eine so enorme Vielfalt an Bibliotheken, dass es kaum möglich ist, die deutsche Bibliothekslandschaft in einem kurzen Artikel angemessen zu beschreiben. Dies gilt im Besonderen, wenn Sie – wie ich – ein Ausländer sind, der deutsche Bibliotheken besucht, wenn die Gelegenheit dazu besteht und Sie diese stets

[weiterlesen …]



Vorbereitungen zum Bibliothekartag 2015 in Nürnberg angelaufen

Nürnberg. Zum 104. Deutschen Bibliothekartag laden die beiden bibliothekarischen Berufsverbände Berufsverband Information Bibliothek (BIB) und Verein Deutscher Bibliothekare (VDB) nach Nürnberg ein. Zu einer Auftaktveranstaltung trafen sich nun Veranstalter und Organisatoren im 2012 eröffneten Neubau der Nürnberger Stadtbibliothek. Der 104. Bibliothekartag wird auf dem Gelände der NürnbergMesse vom 26. bis 29. Mai 2015, direkt in

[weiterlesen …]



Zukunftstechnologie in der Stadtbibliothek Köln

Köln. Die Stadtbibliothek Köln hat kurz vor Weihnachten ihre neueste Errungenschaft präsentiert: den 3-D-Scanner »Digitizer« der Firma MakerBot. Er dient zur Digitalisierung von kleinen bis mittelgroßen Gegenständen. Mithilfe einer Kamera und zwei Lasern tastet das Gerät einen Gegenstand von allen Seiten ab und speist ihn als 3-D-Modell in den Rechner ein. Dort kann der Anwender

[weiterlesen …]



Das Smartphone dominiert

Stuttgart. Handy, Internet und Fernsehen dominieren die Mediennutzung der Jugendlichen − immerhin 40 Prozent der 12- bis 19-Jährigen lesen auch regelmäßig Bücher. Dabei greifen sie vor allem zu gedruckten Büchern. Das ergab die JIM-Studie 2013 des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest. Für die JIM-Studie (Jugend, Information, Multi-Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest (mpfs) wurde vom 27. Mai bis

[weiterlesen …]



Leseförderung zeigt erste positive Wirkung

Mainz. Die internationale Schulleistungsstudie PISA („Programme for International Student Assessment“), die die OECD gestern vorgestellt hat, zeigt für Deutschland leichte Verbesserungen im Bereich der Lesekompetenz: Hier liegen die deutschen Schülerinnen und Schüler über dem OECD-Durchschnitt und schneiden besser ab als in den PISA-Studien 2000 und 2009. Vor allem im Bereich der besonders Leistungsschwachen zeigt sich

[weiterlesen …]



»hidden collections« auf dem Hochleistungsscanner

Düsseldorf. Die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) Düsseldorf wird – nachdem sie ihre eigene Schulprogramm-Sammlung im Umfang von 40 000 Einheiten bereits erschlossen und digitalisiert hat – im Rahmen ihrer landesbibliothekarischen Verantwortung und in enger Abstimmung mit dem Görres-Gymnasium in Düsseldorf, die dortige umfangreiche und wertvolle Schulprogramm-Sammlung nach dem gleichen Muster erschließen, digitalisieren und in einem gemeinsamen

[weiterlesen …]



Starkes Engagement in der Lektoratskooperation

Reutlingen. Über 220 erfahrene BibliothekarInnen in ganz Deutschland erstellen regelmäßig als freie MitarbeiterInnen in ihrer Freizeit und gegen Honorar Rezensionen deutschsprachiger Neuerscheinungen für die Lektoratskooperation (http://www.bib-info.de/verband/leko.html), die vom Berufsverband Information Bibliothek (BIB) zusammen mit dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv) und der ekz.bibliotheksservice GmbH getragen wird – und wirken damit an zentraler Stelle am Bestandsaufbau in öffentlichen

[weiterlesen …]