Archiv für Oktober 2013

70000 Drucke des 17. Jahrhunderts online

Wolfenbüttel. Dank der richtungsweisenden Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) konnte bereits ein großer Teil von den rund 300 000 im Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts (VD 17) digitalisiert werden. Damit stehen heute bedeutende Teile des kulturellen Erbes mit Werken aus der Philosophie, Medizin, Recht und Theologie oder herausragende literarische Werke von

[weiterlesen …]



BIB-Stand als zentrale Anlaufstelle

Frankfurt am Main. Der Stand des Berufsverbands Information Bibliothek (BIB) ist die zentrale Anlaufstelle für Bibliothekare und Informationsspezialisten auf der Frankfurter Buchmesse. Er bietet Informationen rund um den Beruf des Bibliothekars und bietet Einblicke in die Arbeit und Angebote des mitgliederstärksten bibliothekarischen Personalverbands. Der Stand (P69) befindet sich in der »Wissenschaftshalle 4.2«, in der auch

[weiterlesen …]



Version 3.1 der eRessourcen-Management Lösung HAN

pr. – H+H veröffentlicht die verbesserte Version 3.1 seiner eRessourcen-Management Lösung HAN (Hidden Automatic Navigator). Fokus der Weiterentwicklung liegt auf erhöhter Sicherheit und einer verbesserten Schnittstelle zur EZB Regensburg. Göttingen, 09. Oktober 2013 Die Nutzung von elektronischen Medien wie eJournalen und Online-Datenbanken ist seit mehreren Jahren sowohl im Industrie- als auch im Bibliotheksumfeld von steigender

[weiterlesen …]



Mehr Umfang beim Summon Discovery Service

pr. – PrQuest wird mit Minha Biblioteca, Universitetsforlaget AS, Boom uitgevers Den Haag zusammenarbeiten Cambridge, GB – 9. Oktober 2013, Serials Solutions, ein Unternehmen der ProQuest® Gruppe, gab bei der Frankfurter Buchmesse seine Zusammenarbeit mit drei wichtigen internationalen Verlagshäusern, Minha Biblioteca, Universitetsforlaget AS und Boom uitgevers Den Haag, bekannt, mit dem Ziel deren Bestand in

[weiterlesen …]



BuB auf der Frankfurter Buchmesse

Frankfurt am Main. Am Mittwochmorgen hat die Frankfurter Buchmesse ihre Tore geöffnet. Auf der 63. Ausgabe der weltgrößten Buch- und Medienschau stellen 7 300 Aussteller aus über 100 Ländern neue Produkte und Dienstleistungen vor. Die Veranstalter erwarten rund 280 000 Besucher. Insgesamt finden mehr als 3 700 Veranstaltungen rund um die Messe statt, im Mittelpunkt steht das diesjährige Gastland Brasilien. Auch BuB macht

[weiterlesen …]



Deutscher Lesepreis erstmals vergeben

Mainz. Am 7. Oktober  ist in Berlin zum ersten Mal der Deutsche Lesepreis verliehen worden. Unter den Preisträgern sind auch drei Bibliotheken. In der Kategorie »Herausragendes kommunales Engagement« ist die Stadtbücherei Neuenrade ausgezeichnet worden. Für die Gründung eines »Zelius« (Zentrum für Lesen, Integration und Sprache) für ganzheitliche Leseförderung, das sich besonders an Menschen mit Migrationshintergrund wendet, erhielt sie

[weiterlesen …]



Qualitätssiegel an vorbildliche Bibliotheken verliehen

usgezeichnete Bibliothek - Beitragsbild

Stuttgart. Die Stadtbibliothek Ditzingen, die Mediathek Lahr sowie die Stadtbüchereien Wertheim und Nürtingen schreiben sich Qualität auf die Fahnen, bieten ihren Kunden vielfältige Services und haben ihre Arbeitsabläufe effizient organisiert. Dafür erhielten sie am 30. September an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart das Qualitätszertifikat »Ausgezeichnete Bibliothek«. Bereits im Mai 2013 wurde Die Bibliothek Wirtschaft

[weiterlesen …]



Kostenloses Webinar zu E-Books in Bibliotheken

Gesichterleiste: Treffpunkt Bibliothek (Foto: dbv)

Berlin. Anlässlich der bundesweiten Aktionswoche »Treffpunkt Bibliothek – Information hat viele Gesichter« vom 24. bis 31. Oktober lädt der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) zum kostenlosen Webinar »Können Bibliotheken E-Books kaufen? – Argumentationshilfen für die digitale Buchwelt« ein. Am Montag, den 28. Oktober, zwischen 16.30 und 18 Uhr sowie Dienstag, den 29. Oktober, zwischen 15 und 16.30

[weiterlesen …]



Grimm-Zentrum schränkt Zugang für Externe ein

Gebrüder Grimm. Foto: C. Schiller - Fotolia.com

Berlin. Für die Universitätsbibliothek im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum gelten seit 1. Oktober neue Zugangsregeln. Die sogenannte »HU-Homezone«, in denen die Arbeits- und Leseplätze von 8 bis 19 Uhr Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Humboldt-Universität zu Berlin vorbehalten sind, ist ausgeweitet worden und umfasst nun alle Arbeitsplätze im ersten bis fünften Obergeschoss. Nicht-HU-Angehörige können in dieser Zeit lediglich die

[weiterlesen …]



Shutdown auch für US-Bibliotheken

Library of Congress ist geschlossen

Washington (USA). Da die Mitglieder des US-Kongresses sich am 30. September nicht auf einen Haushalt einigen konnten, sind die Behörden und Dienste in den USA, welche nicht als unbedingt notwendig erachtet werden, bis auf Weiteres geschlossen. Etwa eine Million Mitarbeiter befinden sich vorerst im unbezahlten Zwangsurlaub. Auch zahlreiche Bibliotheken und ihre Beschäftigten sind von diesen

[weiterlesen …]